Arbeitsschutz Aktuell 2018 - Der Rückblick

Arbeitswelt 4.0

Das neue Eventformat feiert einen gelungenen Start auf der Messe "Arbeitsschutz aktuell"

Die Messebesucher der Arbeitsschutz aktuell 2018 waren begeistert – statt wie sonst an vielen Ständen nach Ansätzen suchen zu müssen, gab es mit dem neuen Format der ISG e.V. vielfältige Konzepte für die wichtigen Bereiche Büro, Telearbeit und mobiles Arbeiten an einem Ort versammelt. Die praxisnahen Themen und Lösungen kamen bei den Besuchern des Unternehmer- und Gesundheitstags sehr gut an.

Die Ausstellung Arbeitswelt 4.0 war als Erlebnisausstellung konzipiert und einer offenen Bürolandschaft nachempfunden, die so die Entwicklung hin zum Büro 4.0 visualisierte. Sie bildete alle Bereiche wie Arbeitsplatz, Kommunikation und Selbstmanagement ab und thematisierte auch die wichtigen Schnittstellen zur mobilen Arbeit, Telearbeit sowie die verschiedenen Lebenswelten der Mitarbeiter vom Kindergarten über die Schule bis hin zur Pflege von Angehörigen.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile“

Neben den Lösungen am Arbeitsplatz wie dynamische Sitzkonzepte, Sitz-Steh-Sitzlösungen, Akustik, alters- und alternsgerechte Lichtlösungen im Zusammenspiel mit moderner Displaytechnik wurden multifunktionale Flächen für digitale und analoge Kommunikation gezeigt. Das Konzept verdeutlichte, dass alle Verhältnisse nur so gut sind wie Mitarbeiter diese über das eigene Selbstmanagement nutzen. Es gilt – so der Ausstellungsmacher Michael Schurr – gezielt die digitale Kompetenz zu fördern, und da muss heute jeder ein Leben lang aktiv sein, um am Ball zu bleiben.

"In drei Tagen miteinander zum gesunden, zukunftsfähigen Unternehmen" war der innovative Ansatz, jeder Tag mit einer bestimmten Zielgruppe: am ersten Tag für Unternehmer, am zweiten für die Zuständigen wie HR , BGF und Arbeitsschutz, die sich im Unternehmen um die Gesundheit kümmern. Und der dritte Tag bot den Teilnehmern der ersten beiden Tagen und den restlichen Besuchern der Ausstellung die Möglichkeit, ihre betrieblichen Akteure mitzubringen, um diese auf den gleichen Wissensstand zu bringen und gemeinsam die ersten Umsetzungsschritte mit Hilfe der Checks gute Büroarbeit zu definieren.

Sowohl am Unternehmer- als auch am Gesundheitstag bildeten Führungen durch das Ausstellungskonzept die Grundlage. Die Ausstellung lieferte den Praxis- bzw. Erlebnisteil. oder ein Unternehmen meldete seine betrieblichen Akteure direkt für den dritten Tag, den "Umsetzertag“, an.

Spontane Besucher, die keine der Führungen gebucht hatten, bekamen einen Überblick über die Zusammenhänge im Schnelldurchlauf und konnte sich anschließend gezielt zu den für sie jeweils wichtigen bzw. aktuellen Themen bei den anwesenden Fachexperten informieren. Dem dritten Tag, der als "Umsetzertag" geplant war, fehlte noch die große Nachfrage. Die Teilnehmer bestätigten, wie wichtig das gleichzeitige Informieren der betrieblichen Akteure auf der Ausstellung war und wie mit dem "Check: Gute Büroarbeit" der Umsetzungsprozess quasi direkt vor Ort begonnen hatte. Die Ergebnisse lagen allen am nächsten Tag direkt in digitaler Form vor. Moderator Michael Schurr, gleichzeitig Mitautor der Überarbeitung des "Check: gute Büroarbeit", freute sich über das Lob, denn genau auf das Thema des Miteinanders hat die Überarbeitung des "Check gute Büroarbeit" abgezielt.

Die Arbeitswelt 4.0 brachte zusammen was zusammengehört, damit das Unternehmen gesund und zukunftsfähig bleibt. Und zwar miteinander, denn „keiner kann alles und keiner kann es allein“. Für eine "Zukunft 4.0" werden neben der "Hardware" auch die menschliche und mitarbeiterorientierte Seite immer wichtiger werden.

Wollen Sie mehr erfahren, dann fordern Sie die Dokumentation und Informationen info@arbeitswelt4punkt0.de an und bewerben Sie sich für Ihre Arbeitswelt 4.0 vor Ort – wir kommen mit unserem Konzept gerne auch zu Ihnen.

Rückenprobleme - Das neue Rauchen

Mangelnde körperliche Aktivität ist auf Platz 4 der Liste der Todesursachen weltweit
Es gilt, das "dynamische System" unseres Körpers anzusprechen:

Gesundes, dynamisches Sitzen ist das Sitzen auf einem Bürostuhl mit einem Sitzkonzept, das dem sitzenden Menschen am Arbeitsplatz durch ein dynamisches Sitzträgersystem möglichst häufige, vielfältige und natürliche Bewegungen und Haltungswechsel ermöglicht. Dieses Video zeigt Ihnen, welche Sitzkonzepte es gibt und wie die technischen Grundprinzipien der verschiedenen Trägersysteme funktionieren. Siehe auch unsere Webinare unten zum Thema.

Dokumentation Tag der Rückengesundheit

Unser Sommerspecial für Sie:

Von Sitz- über Sitz-Steh-Konzepten zu bewegten Mitarbeitern
In 3 Schritten zum bewegten Unternehmen mit unsere Webinaren:
1. Schritt: Sitzkonzepte im Vergleich Aufzeichnung vom 15. März 2018
2. Schritt: Sitz-Steh-Konzepte im Vergleich Aufzeichnung vom 15. März 2018
3. Schritt: Bewegte Mitarbeiter Aufzeichnung vom 15. März 2018
 
Das Thema Bürodynamik wird kurz, knapp und prägnant erklärt.